Home

 

 
ALLRAD-CHRIST
Firmenphilosophie
Firmenportrait
 
Kontakt
Impressum

 

 

 

Firmenphilosophie

 ... denn bei uns beginnt die Geländeerfahrung dort,
    wo sie bei den Anderen aufhört.

Einfach anmassend?
Oder nur der nächste Werbegag in einem Markt, in dem laut Schreien zum Geschäft gehört?


Wo unsere Geländeerfahrung beginnt, wissen wir sehr genau: Ob auf einer 1.900 km Tour durch den Erg Chech in Algerien, fernab aller Zivilisation, die Blattfedern eines Geländewagens wieder instandzusetzen sind, oder im Braunkohlentagbau in der "Regenzeit" die Standzeit der Bremsbeläge auf einige Tage oder 300 km zusammenschrumpft - Die fachliche Ausbildung und technische Kompetenz zur Lösung dieser Probleme haben wir "in the middle of nowhere" genauso, wie für die Diskussionen mit Technikstäben von Großkonzernen am "runden Tisch". Kommerzieller Einsatz unter härtesten Bedingungen.
Gut, das kann vielleicht auch ein Mitbewerber behaupten - wir haben ihn nur nie getroffen, und unsere Geschäftspartner waren Aussagen der Art "das ist eben so, da können wir nichts tun" gewohnt. Aber es ist von einem Vertragshändler auch etwas viel verlangt, wenn er in Abstimmung mit dem Werk Servicepläne überarbeiten soll - der wird fürs Autoverkaufen bezahlt, bekommt die Hochglanzprospekte per Post, den Ersatzteilkatalog auf CD und der Wettbewerb nach abgeschlossener Schulung bezieht sich (bei modernen PKW nicht unbegründet) sehr oft auf die rasche und richtige Bedienung des Diagnosecomputers.
Die neuen Internet "Off-Road"-Profis können alles ... verkaufen, denn sie handeln mit der Illusion, die nur wenige umsetzen können. Hier ist es egal, ob ein PKW-Vertragshändler die SUV's seines Herstellers unters Volk bringen will, oder ob ein Freak mit beruflichem Hintergrund von Tierarzt bis Softwarespezialisten die Kosten seines Hobbys zumindest teilweise wieder verdienen möchte. Eine gut gemachte Homepage zeigt eben nicht, ob da eine Firma dahintersteht die ihr Handwerk von der "Pike" auf gelernt hat, oder eine die mal eben ein paar Fotos ins Netz stellt um Sie von deren "Professionalität" zu überzeugen.

Unsere Philosophie lautet daher:
Wir machen nicht "Stückzahl" mit möglichst vielen identen Fahrzeugen, sondern nerven die Produktionsplaner der von uns vertretenen Marken mit Ihren Sonderwünschen.
Wir vergessen Sie nicht, nachdem das Fahrzeug vom Firmengelände gerollt ist (oder die Garantiezeit abgelaufen ist), sondern stehen für Ihre Änderungswünsche - aus dem letzten Einsatz oder den Erfahrungen der letzten Reise - auch nach Jahren zur Verfügung.
Wir betreuen Sie - per Fax, Satellitentelefon, Internet, und was die Kommunikationstechnik noch alles bringen mag - auch in Australien (weiter geht es nicht).
Und weil wir Sie als zufriedene Kunden wiedersehen möchten, verkaufen wir auch nicht die "eierlegende Wollmilchsau" - die Physik rächt sich nämlich, wenn Fahrzeuge überfordert, überladen und nicht adäquat gewartet werden.
Rechnen Sie also damit, daß wir nach dem Einsatzprofil fragen, Tropenkühler oder mechanische Differentialsperren empfehlen, über Fahrwerksmodifikationen ohne 10 cm-Lift nachdenken, keine Monstertruck-Reifen montieren und Aufbaupartner empfehlen, die Ihre und unsere Ansprüchen erfüllen.

"Kundenservice" in Algerien